Naturmuseum Solothurn

Das Naturmuseum wird von der Einwohnergemeinde der Stadt Solothurn getragen. Der grosse Einsatz der Kleinstadt mit ihren 16'000 Einwohner/innen für ihre drei Museen (Kunst-, Natur- und Historisches Museum) ist wohl einmalig. Eine ganze Reihe kantonaler und privater Museen machen die Stadt Solothurn vollends zur Stadt der Museen - aber keineswegs zur Museumsstadt.

Simson Brunnen

In Solothurn steht der älteste Simson Brunnen der Schweiz. Er wurde im Jahre 1548 von Laurent Perroud von Le Landeron erbaut. Der aus dem alten Testament stammende Simson steht für die christliche Welt als ein Symbol der Kraft. Der Brunnentrog selber besteht aus zwei hälften, gefertigt aus Solothurner Stein.

Georgs-Brunnen

Gebaut wurde der Sankt-Georgs-Brunnen im Jahre 1548 vorerst an der Gurzelngasse. Später im Jahre 1777 wurde er dann versetzt auf den Börsenplatz (Früher Kornmarkt). Speziell am Sankt-Georgs-Brunen ist, dass der Trog aus einem einzigen Stück Jurakalkstein gehauen wurde. Auf der Spitze des Brunnen steht der Heilige Georg im Panzerkleid mit einem Drachen und einer Königstochter. Gestaltet wurde der Brunnen von Laurent Perdu aus Le Landeron.
X