Home Wissenswertes

Wissenswertes

Pflege und Erhalt militärhistorischer Zeitzeugen. Lokale Ereignisse und Geschichte 1914-1918/1939-1945 im Besonderen. Bunkerverein Kleinlützel Öffnungszeiten Nur nach Anmeldung 1. April bis 31. Oktober Routenplanung  
Das Museum zeigt die Geschichte von 200 Jahren Industrie. Technik und Industriekultur lassen sich hier authentisch erleben und verstehen. Im Zentrum stehen die Textil- und Schuhindustrie von Bally.
Das Bally Schuhmuseum beherbergt eine der grössten Sammlungen zum Thema Schuh weltweit. Die Ausstellung eröffnet unbekannte und spannende Perspektiven zur Geschichte und ethnologischen Bedeutung des Schuhwerks.Neben seiner ursprünglichen Schutzfunktion kommt dem Schuh auch eine grosse Bedeutung als erotischer Gegenstand und als Statussymbol zu: Farbe, Material und Beschaffenheit sind in vielen Kulturen Ausdruck der sozialen Stellung. Von ägyptischen Palmblattsandalen über gotische Schnabelschuhe bis zu Rokokostöckelschuhen sind Schuhe mit Statusabzeichen versehen.
Das Archäologische Museum ist auf der Suche nach den Ursprüngen. Jäger und Sammlerinnen, Töpferinnen, Bronzegiesser und Weberinnen, Legionäre und Romanen – Frauen, Männer und Kinder haben über Jahrtausende ihre Spuren hinterlassen. Die Dauerausstellung «UrSprünge – Archäologie im Kanton Solothurn» zeigt eine Auswahl der zahlreichen Funde aus dem ganzen Kanton und erzählt über den Alltag und das Leben unserer Vorfahren, von der Steinzeit bis ins Frühmittelalter.
Solothurn ist eine Stadt mit 2000-jähriger Geschichte. Von den Römern gegründet und seither durchgehend besiedelt, war Solothurn die älteste und bis zum Beginn des Spätmittelalters auch die einzige Stadt am Jurasüdfuss. Im Kanton Solothurn sind derzeit etwa 2000 archäologische Fundstellen bekannt. Es ist die Aufgabe der Kantonsarchäologie, diese Fundstellen und die daraus stammenden Funde zu bewahren, zu erforschen und das Wissen darüber zu vermitteln. Die schönsten und wichtigsten Funde aus der Stadt und der näheren Umgebung, die teilweise bis weit in die Ur- und Frühgeschichte zurückreichen, werden in unserem Museum ausgestellt. Die Ausstellung ist im Pächterhaus des Museums Blumenstein, dem Historischen Museum der Stadt Solothurn untergebracht.
Das Alte Zeughaus prägt seit 400 Jahren das Stadtbild Solothurns. Es ist das einzige Zeughaus der Schweiz, bei dem der ursprüngliche «Zeughaus-Charakter» trotz Umnutzung zu einem Museum erhalten werden konnte. Schweizweit einmalig ist zudem die Sammlung von 400 Harnischen aus der Zeit des späten 15. bis 17. Jahrhunderts, welche für die Besucher und Besucherinnen zu einem grossen Teil zugänglich ist.
X