Schon seit einigen Monaten postet die RBS über ihren Instagram Account @rbs_ch mit dem Hashtag #100Jahre diverse Bilder der letzten 100 Jahre Bahngeschichte Bern-Solothurn. Ein Projekt welches ich mit Begeisterung verfolge. Nun ist es so weit, im August steigt das grosse Fest an drei verschiedenen Ortschaften.
Letzte Woche war es soweit, in Olten fand die Medienkonferenz zur 2016er Ausgabe des Gustofestivals statt. Die Frage, warum die Vorstellung in Olten stattfand, habe sicherlich nicht nur ich mir gestellt - wurde aber auch gleich am Event aufgelöst. Das Gustofestival wächst fleissig und das sogar über Solothurn hinaus. Aber dazu gleich mehr hier im Beitrag.
In diesem Frühling bin ich von Sol-ID zu der Schweizer Dokumentar-Film Premiere von «Free to Run» eingeladen worden. Dabei hat man mir ein bisschen etwas über den im Herbst anstehenden Event berichtet. Nun endlich, sind die ersten Informationen dazu geflossen.
Los ging es mit dem #TwBSO am 28. April 2010, damals die ersten Treffs im Solheure direkt an der Aare. In der Reihe gab es insgesamt 41 Treffen die wir bis zum 26. März 2014 meist regelmässig, meist am letzen Mittwoch im Monat abgehalten haben.
Das Schaufenster der neuen Schweizer Bierkultur. 36 Schweizer Klein- und Mittelbrauereien zeigen interessierten Besuchern einen repräsentativen Querschnitt durch das einheimische Schaffen.
Ich bin ein bisschen spät dran mit meiner Berichterstattung zum Tag vier des Gustofestival. Glücklicherweise ist die Erinnerung noch sehr präsent: Ein musikalisch-literarischer Einstieg mit dem Duo Hohe Stirnen im Stadttheater, anschliessend eine Grillparty oder wie es die Argentinier nennen – ein «Asado» im Palais Besenval. Festivalorganisator Boris Walker hat die kulinarische Dramaturgie und Leitung dem Kochkünstler Urban Spiess übertragen, der die alte Schmitte in Selzach führt, ein ebenso charmantes wie kreatives Küchenatelier.
Seit 1978 findet jeweils ende Juni in Solothurn das «Märertfescht». Mit dem zweitägigen Fest werden die Sommerferien eingeläutet. Märetfescht 26. bis 27 Juni 2015 Vor allem will das Fest den Bewohnern von Solothurn aber zeigen, was die schönste Barockstadt der Schweiz alles zu bieten hat.
Wer sich etwas mehr mit Solothurn auseinandersetzt hat sicherlich schon mitbekommen, dass die Zahl 11 etwas besonderes für Solothurn ist. In diesem Beitrag möchte ich euch die Zahl und was es damit auf sich hat etwas näher bringen.